Wie man feststellt, wann man am letzten Monat ein Kind zur Welt bringt

7ya.ru in sozialen Netzwerken:

Das Nachdrucken von Nachrichten von Konferenzen ist ohne einen Link zur Site und den Autoren der Nachrichten selbst untersagt. Das Nachdrucken von Materialien aus anderen Bereichen der Website ist ohne die schriftliche Zustimmung von SIA "ALP-Media" und den Autoren untersagt. Die redaktionelle Meinung stimmt möglicherweise nicht mit der Meinung der Autoren überein. Die Rechte der Autoren und Herausgeber bleiben vorbehalten.

7ya.ru - Informationsprojekt zu familiären Themen: Schwangerschaft und Geburt, Elternschaft, Bildung und Karriere, Hauswirtschaft, Erholung, Schönheit und Gesundheit, familiäre Beziehungen. Die Website bietet Themenkonferenzen, Blogs, Bewertungen für Kindergärten und Schulen, Artikel werden täglich veröffentlicht und Wettbewerbe werden abgehalten.

Berechnen Sie den Liefertermin

Alles, was Sie brauchen, um das Geburtsdatum sofort zu berechnen, ist es, sich nur an den ersten Tag der letzten Regelblutung zu erinnern. Der Rest ist die Aufgabe unseres Rechners!

Die Frage, wie der Entbindungstermin zu bestimmen ist, löst bei Schwangeren häufig Debatten und Kontroversen aus. Der Unterschied zwischen Ihren eigenen Berechnungen, den Fristen für die Ultraschalluntersuchung und den Fristen, die Ihr Arzt auf Ihre Karte schreibt, ist völlig verwirrend. Um schwangeren Frauen das Leben zumindest geringfügig zu erleichtern, haben wir ein Programm entwickelt, das das voraussichtliche Geburtsdatum selbstständig berechnet. Jetzt brauchen Sie keinen Arzt aufzusuchen oder sich mit mathematischen Berechnungen zu beschäftigen, nur um das Geburtsdatum Ihres Babys zu berechnen. Sie müssen nur die Zahl in die gewünschte Grafik des Taschenrechners eingeben, als Sie Ihre letzte Menstruation begonnen haben.

Formula Negele - eine zweistufige Aufgabe.

Das Programm, mit dem der Liefertermin berechnet werden kann, basiert auf der Negele-Formel, die nach dem deutschen Geburtshelfer benannt wurde, der diese einfache Berechnungsmethode zuerst vorgeschlagen hat. Es ist bekannt, dass die Schwangerschaft durchschnittlich 40 Wochen ab dem Beginn der letzten Menstruation oder 38 Wochen ab dem Zeitpunkt der Empfängnis dauert. Negele vereinfachte die Berechnungen und reduzierte sie auf ein paar einfache Rechenoperationen - erinnere dich an das Datum des Beginns der Menstruation, die Vorschwangerschaft und ziehe 3 Monate ab. Zu der resultierenden Zahl müssen Sie 7 Tage addieren - diese Zahl ist das Datum der Lieferung.

Oft stellt sich die Frage, warum die Berechnung des Geburtsdatums ab dem Datum der letzten Menstruation erfolgen soll. Dies ist eine allgemein anerkannte Tradition in der Geburtshilfe, da nicht alle Frauen den Tag des Eisprungs genau kennen, während die meisten einen Menstruationskalender führen. Es ist natürlich und verwirrend - schließlich hat in den ersten Wochen der Schwangerschaft noch nicht einmal eine Empfängnis stattgefunden. Ja, das ist richtig, und dieser Zeitraum bezieht sich gemäß den Standards auf den Schwangerschaftsbegriff, der dem Geburtshelfer und Gynäkologen von Vorteil ist. Der Fötus beginnt zu existieren, wenn er bereits 14 Tage schwanger ist. Wenn Sie den Zeitpunkt der Befruchtung zuverlässig kennen, können Sie den Liefertermin selbst berechnen, indem Sie 266 Tage addieren - das ist die durchschnittliche Tragezeit.

Abweichung vom voraussichtlichen Termin - ist das die Norm?

Es ist erwähnenswert, dass der voraussichtliche Liefertermin für Sie nichts anderes als ein Meilenstein ist. Tatsächlich bringen etwa 17% der Frauen am Tag X zur Welt, die restlichen 83% etwas früher oder später. Vorhersagen über den Beginn der Erwerbstätigkeit kann sich kein Fachmann leisten. Darüber hinaus werden normale, dringende Geburten, dh Geburten, die während physiologischer Perioden stattfanden, als solche angesehen, die in der 38. bis 42. Schwangerschaftswoche stattfanden. Oft kommt es zu unvorhersehbaren Wiederholungen oder vorzeitigen Schwangerschaften. Abweichungen der fetalen Entwicklung, pathologische Prozesse im mütterlichen Organismus, Stresssituationen, erbliche Faktoren und viele andere Ursachen können den Beginn vorzeitiger Wehen hervorrufen. Daher ist es sehr wichtig zu verstehen, dass die Berechnung des Liefertermins unabhängig von der verwendeten Methode ein sehr bedingtes Konzept ist.

Es gibt jedoch eine gewisse Regelmäßigkeit, wenn man bedenkt, dass sich die Situation während einer gesunden Schwangerschaft entwickelt - je länger der monatliche Zyklus ist, desto länger dauert die Schwangerschaft. Bevor Sie das Geburtsdatum unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Merkmale bestimmen, sollten Sie sich die Dauer Ihres Menstruationszyklus merken - vom ersten Tag einer Periode bis zum ersten Tag anderer. Wenn der Zyklus länger als die Standard-28-Tage ist, wird die Schwangerschaft wahrscheinlich länger als 40 Wochen dauern und umgekehrt. Beachten Sie, dass dies eine Übertragung eines voraussichtlichen Liefertermins um nicht mehr als 5 Tage ist.

Der Taschenrechner hilft Ihnen dabei, den Liefertermin monatlich so genau wie möglich zu berechnen. Beachten Sie jedoch, dass die Daten, die Sie bei einer medizinischen Untersuchung erhalten, von entscheidender Bedeutung sind, da sie zuverlässiger sind. Der Grund für diesen Ansatz ist, dass die Menstruation leicht mit Blutungen verwechselt werden kann, die nach der Empfängnis aufgetreten sind und spontan aufgehört haben. Auch im dritten Trimester oder im Ultraschall der Gebärmutter kann der Arzt den Reifegrad der Plazenta, die Position des Kopfes des Fötus relativ zum Eingang des Beckens, die Öffnung des Gebärmutterhalses, Anzeichen eines vollen Fötus und viele andere wichtige Daten beobachten. Für alle diese Parameter können wir die Bereitschaft des Fötus und der Gebärmutter für die Geburt und die Wahrscheinlichkeit ihres frühen Auftretens beurteilen. Darüber hinaus bestimmt der Arzt anhand der Größe und des Anteils des Fötus während einer Ultraschalluntersuchung das Alter des Fötus gemäß dem Schwangerschaftskalender.

Wie man das Geburtsdatum und das Gestationsalter bestimmt

Wie viele Frauen gebären, so viel Zeit vergeht nicht der Streit unter zukünftigen Müttern darüber, wie das Geburtsdatum des Kindes zu bestimmen ist. Schließlich ist der Unterschied zwischen eigenen Berechnungen, Ultraschallwerten und Arztakten verwirrend. Wie bestimme ich die Lieferfrist? Wir werden versuchen, es herauszufinden, denn selbst in den alten Büchern über Geburtshilfe gibt es Berechnungsschemata, und die moderne Medizin sollte dies umso mehr wissen.

Wie berechnet man die Lieferfrist - gibt es einen genauen Weg

Moderne Technologien bieten arbeitenden Frauen die Möglichkeit, den Zeitpunkt der Geburt eines Babys auf verschiedene Arten korrekt zu bestimmen:

  • Geburtshilfe, die durch die letzte Menstruation berechnet wird.
  • Durch die anfängliche Bewegung des Fötus.
  • Nach dem Besuch beim Frauenarzt, der anhand der Untersuchung das Datum festlegt.
  • Fötus, der durch das Datum des Eisprungs bestimmt wird.
  • Nach den Ergebnissen des Ultraschalls.

Zusätzlich zu den oben genannten Methoden bestimmen Frauen in der Arbeit die notwendige Zeit mit einem speziellen Online-Rechner. Bei so vielen verschiedenen Möglichkeiten, die Schwangerschaft zu bestimmen, berechnen Ärzte den Geburtstag des Babys laut Statistik mit Genauigkeit in nur 4 von 100 Fällen, da viele verschiedene Faktoren die Schwangerschaftsdauer und in erster Linie die Vererbung beeinflussen.

Die Geburtshelfergemeinschaft erkennt eine vollwertige Schwangerschaft nicht nur mit 40 Wochen, sondern auch mit 38, so dass sich das Geburtsdatum immer um einige Wochen in zwei Richtungen bewegt. Ein erfahrener Gynäkologe bestimmt manchmal den Tag der Geburt anhand der Form des Bauches der Mutter. Diese Methode ist jedoch erst unmittelbar vor der Geburt wirksam. Betrachten Sie jede Option zur Bestimmung der Lieferfrist separat.

Bestimmung der Lieferfrist nach Monaten

Dies ist eine alte Berechnungsmethode, die jedoch nur für Frauen geeignet ist, die einen regelmäßigen Zyklus haben. Wenn monatliche Perioden manchmal verzögert oder früher eintreffen, gibt es große Abweichungen bei den Berechnungen. Der einfachste Weg, um festzustellen, wie viel Zeit nach der Empfängnis vergangen ist. Erinnern Sie sich, wie viele Tage nach dem ersten Tag der Menstruation vergangen sind? Die Gesamtzahl der gezählten Tage gibt die Dauer des Fötus an.

Viel genauer wird der Begriff durch die Keller-Formel bestimmt. Wenn 280 Tage zum ersten Tag der letzten Menstruation hinzugefügt werden, wird der ungefähre Geburtstag des Babys freigegeben. Woher kommt die Zahl 280? Nehmen Sie die durchschnittliche Anzahl der Summe des Lebens des Fötus und der Zeit, die vor dem Eisprung vergeht. Der Durchschnitt enthält die folgenden Indikatoren:

  • die Zeit von der Zeugung eines Kindes bis zu seiner Geburt (266 Tage);
  • durchschnittlicher Menstruationszyklus (28 Tage);
  • Ovulationsperiode (14 Tage des Menstruationszyklus).

Die geburtshilfliche Periode entspricht der durchschnittlichen Dauer des Menstruationszyklus, daher lassen sich Gynäkologen bei der Berechnung von den Indikatoren des geburtshilflichen Kalenders und von 280 Tagen leiten. Die Lebensdauer einer Samenzelle beträgt mehrere Tage. Selbst wenn der Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs bekannt ist, kann nicht genau bestimmt werden, wann der Eisprung stattgefunden hat. Wenn ein Kind zwischen 38 und 42 Wochen geboren wird, gilt es als voll ausgereift. Der Fehler bei dieser Methode liegt also ebenfalls bei zwei Wochen. Mit Hilfe einer speziellen Tabelle auf dem Foto unten wird die geburtshilfliche Schwangerschaftsdauer bestimmt.

Berechnung der Lieferfrist zum Zeitpunkt der Konzeption

Es ist sehr einfach, den Zeitpunkt der Geburt am Tag des Eisprungs oder am Tag der Empfängnis zu bestimmen. Der Körper einer gesunden Frau kann ein Kind nur an bestimmten Tagen des Eisprungs empfangen, wenn das Ei gereift ist und den Eierstock verlassen hat. Wenn der Menstruationszyklus 28 Tage dauert, erfolgt der Eisprung genau in der Mitte des Zyklus. Viele Frauen sagen, dass sie den Moment des Eisprungs spüren, so dass es für sie einfach ist, das Geburtsdatum vorherzusagen: In diesem Moment beginnt der blutige Vaginalausfluss nicht zu fließen, das sexuelle Verlangen nimmt zu und die Schwere im Unterbauch ist spürbar.

Wie kann man das genaue Geburtsdatum bestimmen, wenn man den Tag des Eisprungs kennt? Fügen Sie dazu bis zur Mitte des Menstruationszyklus 280 Tage hinzu. Ebenso wird durch die Geburtsdauer am Tag des Geschlechtsverkehrs bestimmt, ob es sich um eine Single handelte. Es besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit für Ungenauigkeiten, da die Spermien mehrere Tage leben. Wenn also der Geschlechtsverkehr am 14. Tag des Zyklus stattfand, trat die Empfängnis am 16. oder 17. Tag auf.

Bestimmung der Lieferfrist bei der ersten Bewegung des Fötus

Diese Methode gibt es schon seit vielen Jahrhunderten, aber das hindert sie nicht daran, nachgefragt zu werden. Und wenn nur wenige moderne Frauen in der Arbeit die Arbeitszeit auf diese Weise bestimmen, dann haben alle Frauen, wenn es keine Diagnosegeräte gab, diese benutzt. Die erste Bewegung des Fötus markiert normalerweise genau die Mitte der Schwangerschaft, daher wird ab diesem Datum die Wehenzeit gezählt. Erfahrene Geburtshelfer bezweifeln jedoch die Richtigkeit dieser Methode und haben dafür mehrere Gründe:

  1. Dünnes Mädchen, das einen sitzenden Lebensstil führt, spürt die Bewegung des Fötus viel früher als geplant.
  2. Primipare Frauen spüren in der Regel einige Wochen später das erste Zittern als solche, die wiedergeboren werden.
  3. Tatsächlich beginnt sich das Baby im Mutterleib bereits in der 12. Schwangerschaftswoche zu bewegen, aber Mütter spüren dies immer noch nicht.

Aus diesen Gründen kann die Methode zur Bestimmung des Geburtstages des Kindes beim ersten Umrühren nicht als genau bezeichnet werden. Der Fehler ist besonders groß, wenn die Frucht 41 oder 42 Wochen reift, was als normal angesehen wird. Damit der Arzt und die Mutter keine falsche Entscheidung in Bezug auf den Fötus treffen, gibt es genauere Möglichkeiten, die Schwangerschaftsdauer zu bestimmen, beispielsweise eine Ultraschalluntersuchung.

So finden Sie mit Ultraschall das Geburtsdatum heraus

Selbst ein erfahrener Spezialist wird der zukünftigen Mutter nicht 100% ig das genaue Geburtsdatum des Kindes mitteilen. Die Arbeitszeit wird bestenfalls innerhalb weniger Tage angegeben, da sie in größerem Maße von der Frau selbst abhängt: von ihrem emotionalen Zustand während der Schwangerschaft und ihrer körperlichen Gesundheit. Wie die Statistik zeigt, ist die Ultraschalluntersuchung heute sehr beliebt. Eine größere Genauigkeit der Untersuchung wird für einen Zeitraum von 6 Wochen bis 12 Wochen erreicht. In den späteren Zeiträumen des Ultraschallscans ist sie ebenso unwirksam wie in den früheren.

In späteren Perioden ist es sogar mit Hilfe von Ultraschall unmöglich, den genauen Geburtstag des Kindes zu bestimmen. Immerhin alle einzeln: Einige Babys werden mit einem Gewicht von 5 kg geboren, andere - bei der Geburt wiegen sie etwas mehr als 2 kg. Untersuchungen auf dem Gebiet der Geburtshilfe und der Gynäkologie haben außerdem ergeben, dass kleine Frauen häufig große Kinder gebären und umgekehrt große Frauen Kinder bis zu 2 kg gebären.

Der Facharzt bestimmt das Alter des Fötus anhand der Größe seines Kopfes und seiner Gliedmaßen. Ausgehend von der Größe der Bauchhöhle der Mutter, der genauen Größe des Embryos, dem Zustand und der Größe der Gebärmutter berechnet der Arzt den ungefähren Zeitpunkt der Entbindung zu jedem Monat der Schwangerschaft. In jedem Fall glauben die Ergebnisse der Ultraschallstudie und Ärzte sowie zukünftige Mütter an erster Stelle.

Geburtsdefinitionstabelle

Es gibt eine andere effektive Möglichkeit, den ungefähren Liefertermin zu bestimmen - anhand der Gewichtszunahme. Während der gesamten Schwangerschaftszeit nimmt die werdende Mutter durchschnittlich 9 bis 14 kg zu. Wenn Zwillinge erwartet werden, beträgt die Gewichtszunahme 21 kg. Das Gewicht des ersten Trimesters ändert sich praktisch nicht, im zweiten Trimester wird etwa 1 kg pro Monat zugenommen, und bereits im dritten Trimester nimmt eine Frau rasch zu - bis zu 500 g in einer Woche.

Anhand einer speziellen Tabelle zur Bestimmung des Arbeitszeitpunkts kann das Gewicht verwendet werden, um die Zahlenangaben während des Wiegens zu vergleichen. Geburtshelfer beginnen diese Tabelle ab dem 7. Schwangerschaftsmonat zu verwenden, wenn die werdende Mutter aktiv an Gewicht zunimmt. Nach den Angaben dieser Skala sollte eine Frau pro 10 cm Körpergröße etwa 20 g pro Woche zulegen. Basierend auf dem Gesamtkörper-Masse-Index werden weibliche Figuren in der Tabelle in die folgenden Typen eingeteilt:

  • Mager - bis zu 19,8 (1 Gruppe)
  • Durchschnittliche Körpergröße - von 19,8 bis 26 (Gruppe 2)
  • Übergewichtig - ab 26 (3 Gruppe)

Und schließlich empfehlen wir Ihnen, ein Video anzusehen, in dem Frauen in der Arbeit Erfahrungen darüber austauschen, wie Sie den Zeitpunkt der Geburt eines Kindes genauer bestimmen können:

Rechner zur Berechnung des Geburtsdatums: nach Empfängnisdatum, nach dem Datum der letzten Menstruation, nach der Schwangerschaftswoche

Schwangerschaftstabellen wöchentlich bis zum Liefertermin

  • Frauenarzt (Messung der Größe des Beckens, des Gewichts und der Größe., Des Blutdrucks, der Größe des Abdomens);
  • Vaginaler, zervikaler, urethraler Abstrich auf Flora und Zytologie;
  • Nasentupfer auf Staphylococcus aureus;
  • Analyse von Fäkalien auf Wurmeier;
  • allgemeine Blut- und Urinanalyse
  • hCG-Bluttest - Analyse des Hormonspiegels, der zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft erforderlich ist;
  • Bluttest zur Bestimmung der Blutgruppe und des Rh-Faktors;
  • Bluttest auf HIV, Syphilis, Hepatitis;
  • biochemischer Bluttest zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels;
  • Blutgerinnungstest - Koagulogramm
  • Besuch beim Therapeuten, Augenarzt, Lora, Zahnarzt.
  • Seeding aus der Vagina - wenn Sie das Vorhandensein von sexuell übertragbaren Krankheiten vermuten;
  • Besuch bei einem Endokrinologen und anderen Fachärzten - je nach Indikation;
  • Der erste geplante Ultraschall ist die Beurteilung des fetalen Wachstums und der Entwicklung, die Beseitigung von Missbildungen und Chromosomenanomalien (Risikobewertung des Down-Syndroms und des Edwards-Syndroms).
  • Ein Bluttest aus einer Vene ist ein „Doppeltest“ zur Bestimmung des Risikos für Chromosomenanomalien und fetale Entwicklungsstörungen.
  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin
  • Bluttest auf Antikörper gegen Röteln, Toxoplasma, Herpes, Cytomegalievirus (CMV) (falls noch nicht geliefert)
  • Urinanalyse nach Nechyporenko zur genauen Identifizierung möglicher Erkrankungen des Harnsystems, wenn die allgemeine Urinanalyse irgendwelche Verstöße ergab
  • Koagulogramm zum Nachweis des Gehalts an Lupus - Antikoagulans - Antikörpern gegen Phospholipide
  • Antikörper gegen den Rh-Faktor bei Inkompatibilität
  • HCG-Bluttest
  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  • “Triple Test” - Blutuntersuchung auf AFP (Alpha-Fetoprotein-Spiegel), hCG, auf freien Östriolspiegel - Ermittlung des Risikos für fetale Anomalien (Screening des Down-Syndroms)
  • Urinanalyse.
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Urinanalyse.
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Allgemeine Analyse von Urin und Blut.
  • zweite geplante Ultraschalluntersuchung - Beurteilung des Wachstums und der Entwicklung des Fetus, des Zustands der Plazenta, des Fruchtwassers, Erkennung eines drohenden Abbruchs, Ausschluss von Missbildungen und chromosomalen Pathologien
  • Allgemeine Analyse von Urin und Blut.
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Urinanalyse.
  • Doppler-Ultraschall - eine Untersuchung der Plazenta-Durchblutung, um das Risiko einer Plazenta-Insuffizienz auszuschließen.
  • Allgemeine Analyse von Urin und Blut
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Bluttest für Glukosetoleranztest und O'Sullivan-Test - Beseitigung von Schwangerschaftsdiabetes (Diabetes)
  • Allgemeine Analyse von Urin und Blut
  • Bluttest auf Antikörper mit negativem Rh-Faktor
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Bluttest für Eisenwerte - Ausschluss von Anämie
  • Urinanalyse (vor jeder Aufnahme);
  • Blutuntersuchung auf Hämosyndrom - Blutgerinnung;
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Augenarztbesuch - mit Kurzsichtigkeit;
  • HNO-Besuch - während der Entwicklung einer langfristigen Kopfschmerzen Rhinitis einer schwangeren Frau;
  • Urinanalyse.
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Der dritte geplante Ultraschall ist die Bestimmung des Zustands von Fötus und Plazenta, die Übereinstimmung der Größe des Fötus mit der Schwangerschaftsperiode, dem Herzschlag und den Atembewegungen des Fötus, dem Fruchtwasser.
  • CTG - Cardiotocographic Study - Identifizierung des Risikos von Hypoxie - Sauerstoffmangel beim Fötus
  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).
  • Urinanalyse
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang). Bluttest für Syphilis, Hepatitis
  • Vaginaler Abstrich auf der Flora
  • Allgemeine Analyse von Urin und Blut
  • Vollzeitschwangerschaft
  • Ein Besuch bei einem Frauenarzt (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchumfang).

Wöchentlicher Schwangerschaftskalender

Nützliche Dienste

Methoden zur Bestimmung des Liefertermins

Bestimmung des Liefertermins zum Zeitpunkt der Konzeption

Bis zum Empfängnisdatum können Sie den ungefähren Geburtstag des Babys festlegen. Es ist bekannt, dass die Empfängnis eines Kindes nur während des Eisprungs auftreten kann, d.h. zu der Zeit, wenn das fertige Ei den Follikel verlässt und das Sperma trifft.

Der Eisprung tritt normalerweise am 14. Tag des Menstruationszyklus auf. Unter dem Menstruationszyklus ist die Zeitdauer von 1 Tag monatlich bis 1 Tag danach zu verstehen. Die Dauer dieses Zyklus ist für jede Frau individuell. Im Durchschnitt sind es 27-29 Tage, aber es kann bis zu 35 Tage oder sogar mehr dauern.

Frauen, die ihren Menstruationszyklus sorgfältig überwachen und eine Schwangerschaft planen, sind normalerweise in der Lage, ihren Ovulationstag zu bestimmen.

Wenn Sie das Datum des Eisprungs kennen, müssen Sie 280 Tage hinzufügen (die durchschnittliche Schwangerschaft dauert für Frauen). Die Ermittlung des voraussichtlichen Geburtsdatums des Kindes nach dieser Methode ist nur bei einem konstanten Menstruationszyklus möglich.

Es versteht sich, dass der Tag des Geschlechtsverkehrs nicht immer der Tag der Empfängnis ist, weil Die Lebensdauer der Spermien kann 3 Tage erreichen.

Berechnung des Liefertermins für die letzte Menstruation

Der ungefähre Geburtstag des Babys kann durch die letzte Menstruation berechnet werden. Ich muss wissen, an welchem ​​Tag es begann. Um das ungefähre Geburtsdatum des Kindes zu bestimmen, zählen Sie ab dem ersten Tag des letzten Monats von 280 Tagen (durchschnittliche Schwangerschaftsdauer) vorwärts.

Laut Statistik werden am „Siedlungstag“ nicht mehr als 5% der Kinder geboren. Etwa 85% der Babys werden mit einer Abweichung von 5-7 Tagen von der berechneten DA geboren, und die verbleibenden Kinder haben es noch eine Woche "eilig" oder "spät". Nach medizinischen Maßstäben beträgt die normale Schwangerschaftsdauer 38-42 Wochen und nicht unbedingt 40 Wochen, wie viele aus irgendeinem Grund irrtümlich glauben.

In diesem Fall kann die Schwangerschaftsdauer von einer Reihe von Faktoren beeinflusst werden, einschließlich der individuellen Entwicklungsgeschwindigkeit des Kindes und der Dauer des Menstruationszyklus der zukünftigen Mutter.

Wenn der Zyklus beispielsweise bis zu 24 Tage dauert, kann das Baby 1-2 Wochen vor dem Zeitpunkt geboren werden, der nach der oben genannten Formel berechnet wurde. Wenn die Dauer des Menstruationszyklus 32 Tage überschreitet, kann das Kind für die gleichen 1-2 Wochen "spät" sein, während eine solche "Verzögerung" nicht als Rückzug betrachtet wird.

So berechnen Sie den Liefertermin per Ultraschall

Derzeit ist die Methode zur Berechnung des Zustelldatums per Ultraschall die zuverlässigste. Es muss nur auf den Zeitraum der Schwangerschaft geachtet werden, in dem die Studie durchgeführt wird.

Wenn beispielsweise in der 11. bis 14. Schwangerschaftswoche ein Ultraschall durchgeführt wird, kann das erwartete Geburtsdatum mit einer Genauigkeit von 1-3 Tagen eingestellt werden.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel unterscheiden sich die Embryonen praktisch nicht in der Größe. Während des zweiten Trimesters können Gewichts- und Wachstumsunterschiede des Fötus erheblich sein, und im dritten Trimester werden sie noch deutlicher. Daher ist es im 2. und 3. Trimester unwahrscheinlich, dass mindestens das voraussichtliche Geburtsdatum ermittelt werden kann.

Beim ersten Aufruhr

In einer Zeit, in der die Medizin noch nicht über die Mittel zur Durchführung von Ultraschall verfügte, war die Methode zur Bestimmung der ersten Bewegung des Babys die zuverlässigste Methode zur Ermittlung des erwarteten Geburtsdatums.

Ärzte und Schwangere interessieren sich heute für das Datum der ersten Bewegung des Kindes und vermerken diese Information auf der Austauschkarte, doch dieser Tag ist nicht mehr von solcher Bedeutung. Aber niemand stört dich, es zu versuchen.

In Übereinstimmung mit dieser Methode spüren Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind, am häufigsten eine Bewegung des Fötus in der 20. Schwangerschaftswoche. Daher müssen Sie zum Tag des ersten Rührens die gleiche Anzahl von Wochen hinzufügen. Dadurch wird der voraussichtliche Liefertermin festgelegt.

In der zweiten und den folgenden Schwangerschaften können die ersten Bewegungen bereits in der 18. Woche auftreten. Um das voraussichtliche Geburtsdatum in dieser Situation zu bestimmen, müssen Sie den Tag des ersten Rührens um 22 Wochen verlängern.

Diese Methode kann kaum als die genaueste bezeichnet werden. Aufgrund der individuellen Merkmale der Physiologie spüren einige schwangere Frauen vor den angegebenen Daten eine Bewegung des Fötus. Darüber hinaus sind viele moderne Mütter im Leben aktiv, vor deren Hintergrund der Moment des ersten Rührens einfach nicht bemerkt werden kann.

Für den Fall, dass eine Frau aus medizinischen Gründen zur Bettruhe gezwungen wird, wird sie mit Sicherheit eine Bewegung des Fötus spüren. In diesem Fall können die ersten Sätze von solchen Frauen bereits vor der 18. oder 20. Woche gesehen werden.

Nach den Ergebnissen der gynäkologischen Untersuchung

Während der gynäkologischen Untersuchung stellt der Facharzt den Grad der Uterusvergrößerung fest. In Übereinstimmung mit diesem Indikator können Sie den ungefähren Geburtstag genau bestimmen. Die Gebärmutter vergrößert sich zusammen mit dem Fötus, weshalb ein erfahrener Spezialist in den meisten Situationen den ungefähren Liefertermin problemlos berechnen kann.

Entsprechend der Größe des Uterus während des ersten Schwangerschaftstrimesters kann der Arzt die Dauer der Schwangerschaft ermitteln und dabei den ungefähren Liefertermin anhand des ungefähren Tages der letzten Regelblutung berechnen.

Im 2. und 3. Trimester ist es sehr schwierig, den Liefertermin anhand der Ergebnisse einer gynäkologischen Untersuchung zu ermitteln, da Bei verschiedenen Frauen variiert die Größe der Gebärmutter mit unterschiedlichen Intensitäten. Aus diesem Grund wird diese Methode in der Spätschwangerschaft als unwirksam angesehen und wird daher nicht angewendet.

Nach den Ergebnissen der geburtshilflichen Untersuchung

In der zweiten Hälfte des Gestationsalters (normalerweise ab der 20. bis 21. Woche) misst der Arzt während jeder gynäkologischen Untersuchung das Volumen des Abdomens der schwangeren Frau und die Höhe des Bodens ihrer Gebärmutter. Dank dieser Messungen kann ein Spezialist den Schwangerschaftsverlauf überwachen und rechtzeitig feststellen, ob Abweichungen von der Norm vorliegen. Dank dieser Informationen kann der Arzt auch das Geburtsdatum grob berechnen.

Es ist jedoch auch unmöglich, diese Methode vollständig zu glauben, da Die Genauigkeit der durch geburtshilfliche Untersuchungen erhaltenen Angaben kann sowohl von den individuellen Eigenschaften des Körpers der schwangeren Frau als auch von der Genauigkeit des Arztes abhängen.

Was ist die effektivste Methode?

Die effektivste Methode zur Bestimmung des voraussichtlichen Liefertermins ist die Ultraschallmethode. Auch relativ hohe Genauigkeit zeigt die Referenzmethode ab dem Datum der letzten Menstruation. Es ist sehr gut, wenn die Ergebnisse der Berechnungen für diese beiden Methoden übereinstimmen - dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Baby am erwarteten Tag geboren wird.

Aber wenn die Daten nicht übereinstimmen, sollten Sie nicht verärgert sein. Verfolgen Sie sorgfältig den Verlauf Ihrer Schwangerschaft und lassen Sie sich regelmäßig untersuchen. Denken Sie daran: Mit jeder der in Betracht gezogenen Methoden können Sie nur ein ungefähres Geburtsdatum bestimmen.

Warum sind die Ergebnisse der Ermittlung des Liefertermins nur ungefähr?

In der Tat ist es fast unmöglich, den genauen Geburtstag des Kindes festzustellen. Nur wenigen Frauen gelingt es, genau an einem bestimmten Arzttag oder auf eigene Faust ein Baby zu bekommen. Meistens dauert die Schwangerschaft 280 Tage (40 Wochen), aber oft gebären Mütter mit 38 Wochen oder sogar früher, und in vielen Situationen wird dies als die Norm angesehen. Wenn eine Frau mit mehr als einem Kind gleichzeitig schwanger ist, wird sie in den meisten Fällen vor dem vom Gynäkologen festgelegten Datum geboren.

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Kind 1-2 Wochen nach dem festgelegten Datum geboren werden kann - dies wird in den meisten Situationen nicht als Abweichung angesehen.

Das heißt, eine Abweichung von dem „Standard“ von 40 Wochen bis 1 bis 2 Wochen vorwärts oder rückwärts wird nicht als abnormal angesehen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass verschiedene Faktoren die Dauer der Schwangerschaft und den ungefähren Geburtstag beeinflussen können. So können beispielsweise verschiedene Krankheiten und Komplikationen zu einer Frühgeburt führen.

Wenn keine Komplikationen auftreten, wird das Kind nur voll ausgereift geboren und ist bereit für ein Leben außerhalb des Mutterleibs. Genaue Berechnung des Geburtsdatums ist nahezu unmöglich. Um den voraussichtlichen oder ungefähren Liefertermin zu ermitteln, werden Ihnen die oben genannten Methoden sowie unser Rechner zur Berechnung des Liefertermins online weiterhelfen.

Berechnen Sie den Liefertermin für den letzten Monat. Geburtshilfe, andere Möglichkeiten

Nachdem die werdende Mutter erfahren hat, dass ein Baby in ungefähr 9 Monaten erscheinen wird, sucht sie nach dem genauen Datum des freudigen Ereignisses. Das lang ersehnte neue Familienmitglied will das moralisch und körperlich erledigen.

Ist es möglich, den Liefertermin bis zum letzten Monat herauszufinden?

Gynäkologen berechnen die geschätzte Dauer der Lösung der Belastung auf verschiedene Arten. Normalerweise fällt die Geburt eines Kindes auf 38-42 Schwangerschaftswochen. Ärztliche Untersuchung, Ultraschalldaten, Ovulationsdatum - dies sind Informationen, die bei der Berechnung des zukünftigen "Tages X" hilfreich sind.

Am einfachsten und beliebtesten ist die Berechnung zu Beginn des letzten Monatszyklus. Dies ist eine einfache Methode, mit der der voraussichtliche Liefertermin (DA) bestimmt wird. Es wird geburtshilfliche Methode genannt. Wie bei anderen Berechnungen wird jedoch ein ungefähres Datum angezeigt.

[box type = "info"] Geburtsberechnungen sind die Grundlage für die Prüfung, sie erhalten eine Bescheinigung über den Beginn des Mutterschaftsurlaubs, die DA wird berechnet. Sie helfen, den Liefertermin für den letzten Monat zu ermitteln. [/ box]

Es ist einfach, den Liefertermin für den letzten Monat zu ermitteln. Laut Statistik gebären jedoch nur 4 von 100 Frauen zum festgelegten Zeitpunkt. Im übrigen schwankt diese Zahl innerhalb von 2 Wochen in die eine oder andere Richtung.

Geburtshilfe zur Bestimmung des Geburtsdatums

Mit der geburtshilflichen Methode wird das Datum zu Beginn des Zyklus der letzten Menstruation berechnet. Am besten geeignet für Frauen mit regelmäßigen Regelblutungen.

Geburtsberechnungen sind die Grundlage für die Prüfung, sie erhalten eine Bescheinigung über den Beginn des Mutterschaftsurlaubs, die DA wird berechnet.

Der DA für diese Methode lautet wie folgt:

  • ab dem Datum des Beginns des letzten Zyklus werden 3 Monate abgezogen;
  • Das Ergebnis wird um 7 Tage verlängert.
  • Die resultierende Zahl ist der gewünschte DA.

Dieses Datum ist in der Anfangsphase der Schwangerschaft für den Arzt und für die Schwangere sehr wichtig.

Sie erlaubt dem Arzt:

  • den Verlauf einer Schwangerschaft kontrollieren;
  • Überwachung der fetalen Entwicklung und der Gesundheit der Frau;
  • Zeit, pathologische Veränderungen zu warnen oder zu bemerken;
  • die Reife des Fötus unter Berücksichtigung des Zeugnisses von Ultraschall und anderen Untersuchungen bestimmen;
  • Bereiten Sie eine Frau psychisch vor, wählen Sie die Entbindungsmethode unter Berücksichtigung der Reife des Fötus und der Gesundheit der werdenden Mutter.

Frauenwissen über die Arbeitszeit hilft:

  • Finden Sie das Geburtsdatum (bis zur letzten Menstruation) zu Beginn der Schwangerschaft heraus und vergleichen Sie es mit Ihren weiteren Gefühlen.
  • Passen Sie es gegebenenfalls bei Ihrem Arzt an.
  • Zeit, um Hilfe im Mutterschaftsurlaub in der Geburtsklinik zu bekommen;
  • Besprechen Sie mit dem Arzt die Dauer der Geburt und der Geburt anhand der medizinischen Indikationen.

Die Kenntnis der DA hilft der werdenden Mutter, sich auf das bevorstehende wichtige Ereignis richtig vorzubereiten und die Anforderungen des Arztes in jeder Phase zu erfüllen, was die Gesundheit von Frau und Kind stärkt.

So bestimmen Sie den Liefertermin nach der Formel Negele

Die Formel von Negele, einem berühmten deutschen Geburtshelfer, wird in der geburtshilflichen Methode zur Bestimmung der PDR verwendet.

Natürlich ist jeder Organismus individuell, aber es gibt eine durchschnittliche geburtshilfliche Schwangerschaftsdauer. Basierend auf 280 Tagen, basierend auf der durchschnittlichen Dauer des Zyklus (28 Tage). Dies korreliert mit den Mondphasen, so dass sie sagen, dass die Schwangerschaft 10 Mondmonate dauert.

[box type = "shadow"] Beachten Sie die Hinweise der Ärzte. Können schwangere Frauen im Fluss schwimmen? [/ box]

Nach der Formel werden dem ersten Tag der letzten Menstruation 9 Monate und dann 7 weitere Tage hinzugefügt. Mit der geburtshilflichen Methode dauern sie 3 Monate und plus 7 Tage. Dies ist die sogenannte inverse Negele-Formel.

Mit dieser einfachen Formel können Sie das Geburtsdatum des letzten Monats ermitteln.

Eine solche Berechnung des DA wird in der Praxis seit vielen Jahren verwendet, der Fehler beträgt bis zu 2 Wochen, aber zusätzliche Untersuchungen tragen dazu bei, ihn erheblich zu reduzieren.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Es ist sehr wichtig, den Liefertermin anhand der Daten des letzten Monats zu ermitteln. Dies sollte so früh wie möglich geschehen, um nicht unter ungeeigneten Bedingungen zur Welt zu kommen (wenn die Frist nicht korrekt festgelegt wurde). Davon hängen die Gesundheit der erwerbstätigen Frau und des Kindes, die Bezahlung und die Dauer des Mutterschaftsurlaubs ab.

Online-Rechner zur Ermittlung des Liefertermins

Solche Taschenrechner helfen, das notwendige Datum schnell zu berechnen. Sie basieren auf der gleichen Formel Negele. Geben Sie die erforderlichen Zahlen in die gewünschten Spalten ein und klicken Sie mit der Maus, um das geschätzte Datum zu erhalten.

[box type = "info"] Für ein genaueres Ergebnis und den korrekten Verlauf der Schwangerschaft sind jedoch zusätzliche Untersuchungen erforderlich, um die DA zu klären. [/ box]

Alles ist bequem und schnell. Für ein genaueres Ergebnis und den richtigen Schwangerschaftsverlauf sind jedoch zusätzliche Untersuchungen erforderlich, um die DA zu klären.

Wie genau ist der Liefertermin?

Zyklusdauer und DA hängen zusammen. Die anfängliche Berechnung basiert auf einem Zyklus (28 Tage). Bei einem längeren, unregelmäßigen oder kürzeren Zyklus kommt es immer zu Abweichungen. Daher ist die Zahl, die der Arzt nach dieser Methode ermittelt, nur das geschätzte Datum des Arbeitsbeginns.

Der Fehler wird dazu beitragen, die Datenanalyse, Untersuchungen eines Gynäkologen in Absprache und die Überwachung des Schwangerschaftsverlaufs zu reduzieren.

Eine interessante Tatsache! Geburtsdatum des Kindes hängt von verschiedenen Gründen ab, es kann die Krankheit, den Stress und das Warten auf Zwillinge ändern. Wenn Zwillinge oder Drillinge geboren werden, geschieht dies vorzeitig. In diesem Fall halten Gynäkologen dies für die Norm.

Andere Möglichkeiten, um den Liefertermin zu erfahren

Nachdem der DA berechnet wurde, wird der Arzt den Gesundheitszustand der zukünftigen Mutter und des Fötus genau überwachen. Die Dauer der Schwangerschaft wird maßgeblich von den individuellen Merkmalen von Mutter und Kind bestimmt. Um alle Faktoren zu berücksichtigen und die Fehlerwahrscheinlichkeit zu verringern, analysiert der Gynäkologe ständig Daten aus verschiedenen Studien.

Um das Geburtsdatum herauszufinden, verwenden Gynäkologen nicht nur die Berechnung des letzten Monats, sondern auch eine Reihe anderer Methoden:

  • Ultraschalluntersuchung;
  • Abrechnung des ersten Satzes;
  • fetale Berechnungsmethode (Eisprung, Tag der Empfängnis);
  • gynäkologische Untersuchung.

Alle diese Methoden geben dem Arzt zusätzliche Informationen über die tatsächliche Dauer der Schwangerschaft, die fetale Reife und die Bereitschaft zur Geburt.

Alle Methoden sind nicht absolut. Die Frau, die zum ersten Mal ein Kind zur Welt bringt, verspürt mitten in der Schulzeit eine fetale Bewegung. Bereits bei der Geburt spürt der Fötus die Bewegung viel früher, weil er dies erwartet und sich selbst genauer zuhört. Der Eisprung muss nicht unbedingt dem Tag der Empfängnis entsprechen, und die Höhe des Uterusbodens ist ein ganz individueller Indikator.

[box type = "shadow"] Verpassen Sie nicht die nützlichen Empfehlungen: Können schwangere Frauen sich in der Sonne sonnen? [/ box]

Der Datensatz ermöglicht es dem Spezialisten jedoch, den Beginn der Wehen innerhalb von 1-3 Tagen zu bestimmen. Am genauesten ist Ultraschall nach 11-14 Wochen.

[box type = "warning"] Es ist wichtig sich zu erinnern! Alle Methoden sind nicht absolut. Die Frau, die zum ersten Mal ein Kind zur Welt bringt, verspürt mitten in der Schulzeit eine fetale Bewegung. Bereits bei der Geburt spürt der Fötus die Bewegung viel früher, weil er dies erwartet und sich selbst genauer zuhört. [/ box]

Beachten Sie! Die Dauer des Menstruationszyklus hat direkten Einfluss auf die Dauer der Wehen. Sie sind direkt proportional. Bei einem kürzeren Zyklus kommt die Arbeit früher als die berechnete Anzahl. Wenn der Zyklus länger ist, tritt das Ereignis später auf, obwohl es sich in beiden Fällen um gesunde Vollzeitkinder handelt.

Berechnen Sie den Liefertermin monatlich - auf alle Fälle

Sobald eine Frau feststellt, dass sie schwanger ist, ändert sich ihr Leben augenblicklich. Jemand nimmt diese Nachricht mit bedingungsloser Freude auf, andere - mit Überraschung und Verwirrung. Aber unbedingt muss jeder wissen, wann das Baby geboren wird. Es gibt viele Möglichkeiten, den glücklichsten Tag zu berechnen. Das bekannteste, am häufigsten verwendete und erschwinglichste ist die monatliche Berechnung des Liefertermins. Der Rechner ermöglicht es Ihnen, dies automatisch zu tun. Um herauszufinden, wann das Baby geboren wird, müssen Sie die Zahl eingeben, die bei der letzten Menstruation aufgetreten ist.

Wie genau ist diese Berechnung? Die einzige Antwort, die gegeben werden kann, ist mehr oder weniger. Die Schwangerschaft ist schließlich ein äußerst individueller Prozess. Jedes Kind entwickelt sich nach seinen eigenen Gesetzen. Die Abweichung des Rechners zB für eine Woche ist jedoch zulässig. Tritt die Geburt jedoch erst nach 10 und 14 Tagen ab dem geplanten Datum ein, spricht man von einer Nachgeburt. Signifikanter Fortschritt von Ereignissen ist auch eine Pathologie. Und so, wenn Geburt die Norm ist, was es bedeutet, vorzeitige und verspätete Entbindung und wie man ihre Zeit auf verschiedene Arten berechnet - lassen Sie uns in diesem Artikel sprechen.

INHALT DES ARTIKELS

Berechnung der Lieferfrist monatlich

Berechnen Sie den Liefertermin am einfachsten monatlich. Keine zusätzliche Ausrüstung, komplexe Berechnungen, Aufmerksamkeit für Empfindungen sind erforderlich. Das ungefähre Datum kann sowohl mit einem Taschenrechner als auch durch einfache unabhängige Berechnungen berechnet werden. Zu der Zahl, in der die letzte Menstruation begonnen hat, müssen 7 Tage hinzugefügt und dann 3 Monate abgezogen werden. Zum Beispiel begann der Monat am 1. September 2016. Wenn wir eine Woche hinzufügen, bekommen wir den 8. September. Wir ziehen drei Monate ab, wechseln das Jahr zum nächsten und erhalten das erwartete Datum des glücklichen Ereignisses, den 8. Juni.

Eine häufig gestellte Frage ist, warum genau dieser Bezugspunkt? Immerhin geschah die Empfängnis später (oder früher), und wo ist Menstruationsblutung? Ab diesem Zeitpunkt gilt das sogenannte geburtshilfliche Gestationsalter. Der Lebensabschnitt des Eies vom Beginn seiner Entwicklung bis zur Reifung (Eisprung) wird berücksichtigt. Nach dieser Methode dauert das Warten auf ein Kind 10 Monate, 40 Wochen oder 280 Tage. Dies sind zwei Wochen mehr als bei der Berechnung der Geburtsdauer eines Babys nach der Empfängnis.

Diese Technik wird von allen Frauenärzten angewendet. Trotz seiner Relativität ist es so genau und bequem zur Orientierung. Genau bei ihr schauen sie sich erst einmal um, wenn sich die Schwangerschaft verzögert oder im Gegenteil eher früher abgeklungen ist.

Berechnen Sie den begehrten Tag, an dem Sie jederzeit auf das Kind warten können. Die Hauptsache ist, dass sich eine Frau daran erinnert, wann ihre letzte Menstruation vor der Schwangerschaft begann.

Andere Berechnungsmethoden

Wie berechnet man den Liefertermin? Die Antwort ist ganz einfach - mit allen bekannten Methoden. Die Geburtskarte jeder Frau gibt an, wie oft ihr Baby voraussichtlich geboren wurde. Dies wird anhand verschiedener Techniken ermittelt. Zu den zuverlässigen (mit Ausnahme der "Menstruations" -Methode) gehören:

  • Eisprung;
  • zur Ultraschalldiagnostik;
  • bei der Registrierung des ersten Satzes;
  • auf objektive Inspektion.

Bestimmung durch Eisprung

Berechnen Sie den Liefertermin für den Monat so einfach wie den Eisprung. Nur in diesem Fall wird nicht der erste Tag der Blutung, sondern die Mitte des Zyklus als Hauptbezugspunkt genommen. Wenn eine Frau in einem Zyklus von 28 Tagen lebt, beginnt der Countdown ab 14 Tagen. Das Baby wird ungefähr in 38 Wochen geboren.

Aber auch hier stellt sich die Frage: Was tun, wenn „dieser“ Geschlechtsverkehr am Tag der Reifung der Eizelle nicht stattgefunden hat? Ist es möglich, das Geburtsdatum für den Eisprung zu berechnen?

Ja Die Sache ist, dass die Spermien, die in den Körper der Frau eindringen, "auf den richtigen Moment warten". Wenn das Sperma genau in diesem Moment gegossen wird, warten die Keimzellen. Sie können im Durchschnitt 2 bis 4 Tage unter den Bedingungen des weiblichen Körpers überleben. Aber wenn die Samenflüssigkeit nach dem Eisprung in die Vagina gelangt ist, kommt es wahrscheinlich nicht zu einer Schwangerschaft. Auf solchen Berechnungen beruht die Kalendermethode der Empfängnisverhütung.

Das Leben kann jedoch nicht angeordnet werden, wann es entstehen soll und wann - nein. Es gibt Fälle, in denen das Sperma eine Woche überlebt hat! Es kommt vor, dass eine Schwangerschaft während einer Menstruationsblutung auftritt (das Kind wird natürlich geboren, Chuck Norris. Daher kann diese Technik auch nicht als ausschließlich zutreffend bezeichnet werden, obwohl sie in den meisten Fällen funktioniert. In den meisten Fällen berechnet der Eisprung den geschätzten Entbindungstag nur einmal. Später wird der genaue Reifetermin des Eies vergessen, und es besteht die Gefahr eines Fehlers.

Definition durch Ultraschall

Es ist anzumerken, dass ein Spezialist für Ultraschalldiagnostik die Dauer der Schwangerschaft nicht zuverlässig bestimmen kann. Unsinn? Nicht wirklich. Fakt ist, dass der Arzt nur sagen kann: Die Entwicklung des Fötus entspricht beispielsweise der 20. Schwangerschaftswoche. Später wird diese Schlussfolgerung mit dem geschätzten Zeitraum verglichen, der mit anderen Mitteln berechnet wurde. Es wird gefolgert, ob die Entwicklung des Fötus verzögert ist, ob eine Fehlgeburt diagnostiziert werden kann oder ob alles in Ordnung ist.

Dementsprechend ist es auch nicht möglich, das Geburtsdatum mit Ultraschall zuverlässig zu berechnen. Ausnahme sind frühe Laufzeiten. Im Zeitraum von bis zu 3-3,5 Monaten entwickeln sich alle Embryonen auf die gleiche Weise, sie haben keine individuellen Merkmale (wenn dies die Norm ist). Erst später beginnen einige schneller zu wachsen und nehmen die verfassungsmäßigen Eigenschaften der Eltern an, andere - langsamer. Deshalb kann in den ersten Schwangerschaftswochen das Verfallsdatum mit Hilfe des Ultraschallgerätes ziemlich genau eingestellt werden.

Objektive Feststellung durch einen Arzt

Vorhersagen, wann eine Frau gebären wird, kann ein erfahrener Frauenarzt-Geburtshelfer. Zu Beginn der Konsultation legt er den ungefähren monatlichen Zeitraum fest und führt dann eine externe Prüfung durch. Jede Woche wächst und wächst die Gebärmutter und erreicht bestimmte äußere Landmarken. Dazu gehören vor allem die Schamlippen und der Nabel. Entgegen der engstirnigen Logik befindet sich die Unterseite der Gebärmutter nicht unten, sondern oben. Stellen Sie sich einen umgedrehten Beutel oder einen normal ausgerichteten, halbgeblasenen Ballon vor. Als "Bezugspunkte" bezeichnet, erreicht die Gebärmutter ihren tiefsten Punkt. Es ist leicht durch die Haut und Bauchmuskeln zu spüren, besonders bei fragilen Mädchen.

Bereits nach Ablauf von 3 Monaten können Sie die Höhe des Uterusbodens bestimmen. Zuerst ist es hinter dem Schambein versteckt, in der 14. Woche kommt es hinter dem Herzen hervor, tendiert zum Nabel und erreicht mit 16 Wochen die Mitte der Distanz. Genau unter dem Nabel befindet es sich in der Zeit von 6 Monaten (24 Wochen) und nimmt immer mehr zu.

Die Genauigkeit dieser Technik ist schwer einzuschätzen. Einerseits sind die Veränderungsmuster der Gebärmuttergröße für alle gleich. Zum einen hat jeder Arzt seine eigenen Hände und er fühlt sie anders als der andere Arzt. Zweitens hängt der Dehnungsgrad der Gebärmutter stark von der Größe des Fötus ab. Und es kann für verschiedene Frauen erheblich variieren. Es ist auch erwähnenswert, dass diese Definition in den späteren Stadien der Schwangerschaft aufgrund der signifikanten Dehnung des Organs und der hohen Variabilität der Größe der Föten schwierig ist.

Die Definition des ersten Aufruhrs

Jede Frau kann den Liefertermin selbstständig monatlich berechnen. Und dafür ist, wie bereits erwähnt, keine besondere Aufmerksamkeit für Ihren Körper erforderlich - halten Sie einfach den Menstruationskalender sorgfältig ein. Bei der Methode zur Berechnung der ungefähren Lieferzeit, bei der das Gefühl der Störung im Mittelpunkt steht, ist jedoch eine sorgfältige Einstellung zu ihren Empfindungen erforderlich.

Es wird angenommen, dass mit der ersten Bewegung des Fötus im Mutterleib die Stärke der Bindung zwischen Mutter und Kind hundertfach gestärkt wird. Frauen erkennen endlich, dass in ihnen ein neues Leben ist. In dieser Hinsicht ist in den meisten Fällen der erste Satz des Fötus von großer Bedeutung.

Normalerweise beginnt sich das Baby bereits nach 3 Monaten zu bewegen. Er ist jedoch immer noch zu klein, als dass seine Mutter seine Bewegungen fühlen könnte. Die Wahrheit ist, dass verdächtige Frauen manchmal die Verdauung mit den Bewegungen der Krümel verwechseln. Aber wirklich eine Frau fängt an, die "Gegenwart" des Babys nach 20 Wochen zu spüren, wenn sie zum ersten Mal ein Kind zur Welt bringt, oder mit 18, was auf die Vermehrung hinweist. Ab diesem Zeitpunkt wird in der Sammelkarte bei jedem Besuch der Frau zur Konsultation angegeben, ob sie die Bewegung des Fötus spürt.

Das Geburtsdatum beim ersten Umrühren zu berechnen ist ganz einfach. An dem Tag, an dem Mama ihre Krume zum ersten Mal spürte, müssen Sie Folgendes hinzufügen:

  • 20 Wochen, wenn der Erstgeborene erwartet wird;
  • 22 Wochen, wenn die Frau mehr Kinder hat.

Daher wird die geschätzte Anzahl eines wichtigen Ereignisses im Frühstadium am besten durch Eisprung oder Ultraschall bestimmt. Im zweiten Trimester wird sich der Arzt während der Untersuchung am besten mit dieser Aufgabe befassen. Aber in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft müssen Sie auf die Bewegungen des Babys hören.

Berechnung des Liefertermins nach IVF

In-vitro-Fertilisation bezieht sich auf die assistierte Reproduktionstechnologie. Um diesen Vorgang durchzuführen, ist ein Ehepaar sehr lange vorbereitet. Ein Mann und eine Frau müssen viele Tests bestehen, alle somatischen („nicht sexuellen“) Krankheiten heilen und einen korrekten Lebensstil führen. Vor der Entnahme der Eierstöcke stimulieren die Eierstöcke der Frau die Hormontherapie.

Für Monatsärzte orientieren sie sich nicht, sie "stellen" ihren eigenen Zyklus ein. Gleichzeitig reifen nicht eins und nicht zwei, sondern zehn Eier. Dieser Vorgang wird regulierter Eisprung genannt. Dies bedeutet, dass sein Datum genau bekannt ist, weil provozierte Medikamente. In diesem Fall ist der Eisprung der richtige Weg, den Moment des Auftretens einer neuen Person zu betrachten. Das Datum der Embryonenreplantation ist sicher bekannt. In der Regel tritt die Schwangerschaft innerhalb von 12-14 Tagen nach dem Eingriff der Neueinpflanzung auf. Somit kann die Berechnung ab diesem Tag durchgeführt werden.

Tatsache ist, dass es in diesem Fall keine Merkmale der Wartezeit des Babys gibt. Der einzige Unterschied besteht darin, dass es sich bei solchen Schwangerschaften meistens um Mehrlingsgeburten handelt und sie daher etwas früher behoben werden.

Berechnung des Datums für einen unregelmäßigen Zyklus

Die Berechnung des Geburtstermins durch die Menstruation ist problematisch, wenn eine schwangere Frau ein Menstruationsproblem hat. In einem Monat dauert der Zyklus 25 Tage und im anderen - 35, und wie können Sie ihn berechnen?

In diesem Fall ist diese Methode zur Berechnung des gewünschten Tages nicht geeignet. Sie können versuchen, das Datum des Eisprungs zu bestimmen. Dabei wird die durchschnittliche Dauer des Menstruationszyklus pro Jahr zugrunde gelegt und der Reifungszeitpunkt des Eies berechnet. Diese Antwort ist jedoch weit von der Wahrheit entfernt. Der beste Weg ist daher eine Kombination verschiedener Optionen - Orientierung am Ultraschall und ungefähre Schwangerschaftsdauer.

Wenn der Zyklus jedoch regelmäßig ist, aber länger als 28 Tage dauert, sollte es keine Schwierigkeiten geben. Der Eisprung findet irgendwie in der Mitte statt, so dass der „X-Tag“ einfach berechnet wird und weitere Berechnungen durchgeführt werden.

Normalerweise ist wann?

Dringende Zustellung ist eine Zustellung, die zwischen der 37. und der 41. Schwangerschaftswoche (40 Wochen und 3 Tage) erfolgte. Darüber hinaus ist in der geburtshilflichen Praxis die monatliche Berechnung die Hauptmethode. Der Begriff „dringend“ wird in diesem Fall nicht im Sinne von „dringend“ verwendet, sondern als „pünktliche Geburt“.

Das Verkürzen oder Verlängern der Wartezeit für die Krümel ist fast immer eine Abweichung von der Norm. Ausnahmen:

  • genetische Veranlagung (Abweichung kann in jede Richtung sein);
  • Mehrlingsschwangerschaft (Geburt beginnt früher).

Vorzeitige Wehen

Früher wurden ungefähr 35% der Babys geboren. Für einige von ihnen spielt die frühe Geburt keine Rolle. Kinder, die die Welt zu früh sehen, leiden jedoch häufig unter schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen, müssen wiederbelebt und dann besonders betreut werden.

Die Geburt ist sehr früh (22-27 Wochen), früh (28-33 Wochen), tatsächlich verfrüht (34-36 Wochen). In Russland ist ein lebend geborenes Baby ein Baby, das zu einem späteren Zeitpunkt als 22 Wochen geboren wurde, mehr als 500 g wiegt, eine Körperlänge von mehr als 25 cm aufweist und eines der folgenden Anzeichen aufweist:

  • Atmen;
  • Herzschlag;
  • Cord Pulsation;
  • Muskelkontraktion.

Frühgeburt kann folgende Ursachen haben:

  • Stress;
  • Anregung der Arbeitstätigkeit (Geschlechtsverkehr, Treppensteigen, Einnahme von Oxytocin);
  • Pathologie des Gebärmutterhalses, einschließlich Gebärmutterhalsinsuffizienz;
  • entzündlicher Prozess;
  • hoher Durchfluss;
  • Abtreibungen und Fehlgeburten in der Vergangenheit;
  • usw.

Es kommt vor, dass ein Fehler aufgetreten ist, als versucht wurde, den Liefertermin pro Monat zu berechnen. Knapp, geboren in Woche 36, wuchs und entwickelte sich bereits 38. Die Schlüsselrolle spielt nicht das ursprünglich festgelegte Datum. Die Beurteilung der Dringlichkeit oder vorzeitigen Entbindung richtet sich nach dem Zustand des Kindes.

Nach der Schwangerschaft

Wenn das Baby nicht am 3. Tag der 41. Woche geboren wurde, gilt die Schwangerschaft als verschoben. Dieser Zustand ist günstiger als eine Frühgeburt, da alle Organe und Systeme bereits in dem erforderlichen Zustand entwickelt sind. Je länger sich das Baby jedoch in der Gebärmutter befindet, desto größer ist seine Größe, und folglich ist die Geburt einer Frau traumatischer. Darüber hinaus hilft das langfristige Vorhandensein des Fötus in der Gebärmutter, die Intensität des uteroplazentaren Blutflusses zu verringern, was zu einem Sauerstoffmangel im Fötus führt.

Die Gründe für die verspätete Beendigung des Geburtsvorgangs eines Kindes können sein:

  • Verletzung der Funktion der Plazenta;
  • endokrine Pathologie der Mutter;
  • große Frucht;
  • falsche psychologische Einstellung, Geburtsangst.

Daher gibt es viele Möglichkeiten, um herauszufinden, wann auf das Erscheinen des Babys gewartet werden muss. Sie können den Liefertermin monatlich berechnen, einen Taschenrechner, der Ihnen hilft, können Sie jede andere beschriebene Methode anwenden. Das Wichtigste ist, dass Sie Ihren Körper sorgfältig überwachen, keinen Stress und kein Versagen des Regimes zulassen und sich sorgfältig auf eine Schwangerschaft vorbereiten. Dann wird es einfach, auf das Kind zu warten, und die Geburt wird pünktlich kommen.

Mein Name ist Victoria Soldatova und ich begrüße alle Besucher meines Blogs, Kinder sind Millionäre.

Hier teile ich Erfahrungen mit der Entwicklung von Millionen von Möglichkeiten für meinen Sohn. Ihre Kinder haben sie nicht weniger. Machen Sie mit und lassen Sie uns gemeinsam glückliche, selbstbewusste Kinder für unsere Zukunft erziehen.

Schwangerschaftsrechner

Berechnung des Liefertermins

Die Stanford University folgt der folgenden Formel:

  1. Stellen Sie den ersten Tag der letzten Menstruation ein.
  2. Zählen Sie drei Kalendermonate zurück.
  3. Fügen Sie diesem Datum ein Jahr und sieben Tage hinzu.

Ihr erster Tag in Ihrem letzten Zeitraum war beispielsweise der 9. September 2019. Wir zählen drei Monate zurück und bekommen den 9. Juni 2019. Fügen wir ein Jahr und sieben Tage hinzu, erhalten wir die Verkehrsregeln vom 16. Juni 2019 - voraussichtlicher Liefertermin.

Das baby.ru-Team weiß, wie wichtig es für zukünftige Mütter ist, wachsam zu sein. Deshalb bieten sie einen neuen Service an, einen interaktiven Schwangerschaftsrechner, der speziell für Sie entwickelt wurde.

Mit Hilfe unseres Taschenrechners können Sie auch das Geburtsdatum und alle Hauptpunkte Ihrer Schwangerschaft genau berechnen. Die Berechnung dauert nur wenige Sekunden, die Seite wird aktualisiert und Sie erhalten wöchentlich Ihren Schwangerschaftskalender. Jetzt wissen Sie genau, wann das Baby seine Finger bewegen, auf Ihre Berührung reagieren und Ihre Stimme hören kann.

Wenn Sie den Eindruck haben, früher oder später als die Menstruation schwanger geworden zu sein, können Sie nach einem geplanten Ultraschall die Schwangerschaftsdauer anhand einer Reihe von medizinischen Indikatoren neu berechnen. Dank unseres Services kennen Sie die Antworten auf viele Fragen zu Ihrem Schwangerschaftsalter und dem voraussichtlichen Geburtsdatum.

Vorteile der Verwendung
Schwangerschaftsrechner:

Jede Frau mit Beginn der Schwangerschaft wirft viele Fragen auf. Wann wächst der Bauch? Wann fängt das Baby an, sich zu bewegen? Wann müssen Sie sich in der Geburtsklinik anmelden und wann kann ich im Mutterschaftsurlaub gehen? Wann auf die Geburt des Babys warten? All diese Fragen können auf unserer Website beantwortet werden. Wir haben wöchentlich alle Veränderungen im Körper von Mutter und Kind beschrieben und alle signifikanten Ereignisse angegeben.

Mit Hilfe eines Schwangerschaftsrechners können Sie die genauen Daten für jedes Trimester und wichtige Daten (Empfängnis, Geburt, Schwangerschaftsurlaub) herausfinden.

Der Arzt an der Rezeption wird nach Veränderungen im Zustand der Frau fragen. Mit Hilfe eines Taschenrechners ist es sehr bequem zu überprüfen, worauf zu achten ist, wann diese oder andere Symptome auftreten sollten.

Ein Geburtshelfer-Gynäkologe erstellt zwangsläufig einen Vermessungsplan, in dem angegeben wird, in welcher Woche bestimmte Tests, Ultraschalluntersuchungen und andere instrumentelle Untersuchungen durchgeführt werden müssen. Der elektronische Schwangerschaftskalender ist eine praktische Erinnerung daran, wann und warum Sie zur Konsultation gehen sollten. Wir haben versucht zu erklären, warum jede Analyse durchgeführt wird und wie die Ergebnisse bewertet werden.

Der Online-Schwangerschaftsrechner ist ein praktischer Dienst, mit dem eine Frau eine klare Vorstellung vom Schwangerschaftsverlauf und dem Ablauf von Ereignissen hat.

  • Eine ungefähre Berechnung, basierend auf den Durchschnittswerten der Zyklusdauer und dem Beginn des Eisprungs - plus 14 Tage bis zum Beginn der letzten Menstruation.
  • Volle 40 Wochen.